Buch und Wanderausstellung von Sonja Frank


Die drei Schwestern

Selma, Berthe und Gundl, geb. Steinmetz
Frauen im Widerstand 1933–1945

Die Beschreibung des Existenz- und Überlebenskampfes der Frauen ist ein bedeutendes Zeugnis des historischen und politischen Zeitgeschehens, wurde Widerstand doch meist männlich gedacht; wenn weibliche Widerstandtätigkeit in den Fokus rückte, neigte man dazu, immer die gleichen Namen zu nennen. Es waren jedoch Tausende Frauen, die sich gegen den Faschismus gestellt, ihr Leben riskiert haben. Mit den drei Steinmetz-Schwestern wird auch der Blick auf die Vielen geöffnet.

Die mit Hunderten Bildern illustrierte Dokumentation (Bildlegenden Deutsch und Englisch) über die Steinmetz-Schwestern bezieht den Familien-, Freundes und Widerstandskreis mit ein und beinhaltet auch 26 Ausstellungstafeln.

3. Nov. 2021 - 28. Februar 2022

Buchpräsentation und Ausstellungseröffnung Mi, 3. Nov. 2021 - 18 h

DÖW Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6 - 8, 1010 Wien

Geöffnet:
MO - MI u. FR 9-17 h, DO 9-19 h

----------------------------------------------------------

Frauen in der Résistance

1.3. - 13.4.2022

VHS Hietzing

Die Ausstellung in der Volkshochschule Hietzing zeigt einen Teil der Wanderausstellung über die Steinmetz-Schwestern und Frauen im Widerstand mit dem Schwerpunkt Frauen in der Résistance in Frankreich und Belgien.

Film- und Buchpräsentation
anlässlich des
Internationalen Frauentages
8. März 2022 19:00 h

Die drei Schwestern
Selma, Berthe und Gundl, geb. Steinmetz
Frauen im Widerstand 1933–1945


KunstPlatzl-Gedenkprojekt

2020, im Jahr des 100. Geburtsjahres von
Fanni Grossmann (Großmutter d. Hg.)
und Gustav Berg (Cousin/e der drei Steinmetz-Schwestern) wurde die Ausstellung für das
Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes fertiggestellt.

Die jüngste Schwester, Gundl Herrnstadt-Steinmetz, kämpfte zuerst im Spanischen Bürgerkrieg gegen Franco-Putschisten, und später wie die älteren Schwestern, Selma Steinmetz und Berthe Tardos, in der Résistance.

Fanni Grossmann wirkte im Free Austrian World Movement in England während des Krieges und Gustav Berg überlebte in Palästina, wo er in einem gegen Hitler produzierenden britischen Militärbetrieb gearbeitet hatte. Die drei Schwestern und Cousinen kehrten alle nach dem Zweiten Weltkrieg nach Wien zurück.

Das illustrierte Buch (300 A4 SW-Seiten, 26 Farbseiten) über die drei Steinmetz-Schwestern, und deren Familie und Freundeskreis im Widerstand ist im Verlag der Theodor Kramer Gesellschaft erschienen.

Wir danken für Besuche der Buch- und Filmpräsentationen.




Ein Teil der Ausstellung ist hier online!


 

Vorankündigung Herbst 2022

Gedenkveranstaltung für Kurt Blenz, Ernst Fettner und Ernst Seymann

voraussichtlich im September 2022

Max-Winter-Platz


Bei unseren Veranstaltungen wird fotografiert bzw. gefilmt und einige Bilder werden auf unserer Homepage veröffentlicht.

www.kunstplatzl.info. © All rights reserved, Verein KunstPlatzl
akt. 4. Jänner. 2022